Aktuelles

20 JAHRE THEATER IM GEWÖLBE WEIMAR

Im März startete das Theater im Gewölbe im Cranach-Haus am Weimarer Markt in die erste Spielzeit seines Jubiläumsjahres. Einmalig ist das breitgefächerte Repertoire des 2002 gegründeten Privattheaters in seiner lebendigen Auseinandersetzung insbesondere mit Goethe und Schiller und deren Werken.

Mit anspruchsvollen und unterhaltsamen Produktionen bereichert die Bühne seit 20 Jahren das kulturelle Leben der Klassikerstadt. Und immer ist der Zuschauer ganz nah bei den Akteuren: ob beim intensiven Kammerspiel mit erstklassigen Schauspielern, beim literarisch-musikalischen Programm mit hervorragenden Sängern, Sprechern und Instrumentalisten oder beim meisterlichen Figurentheater.

Mit über 30 Inszenierungen und gut 500 Vorstellungen pro Jahr ist das Theater im beeindruckenden Renaissance-Saal unter dem namensgebenden Kreuzgewölbe des Cranach-Hauses auch zu einem Kultur-Botschafter Weimars geworden. Nationale wie internationale Gastspiele des Theater-Ensembles von 40 Künstlern und Mitarbeitern ergänzen die hauseigenen Aufführungen.

Seit Sommer 2021 ist Prof. Dr. Harald Lesch im Theater im Gewölbe mit seinem Abend "Was hat das Universum mit mir zu tun?" präsent. Anlässlich des Theaterjubiläums ist Prof. Lesch seit Mai auch in dem Programm "Die Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull - Die kosmologischen Abenteuer des Thomas Mann", musikalisch begleitet von Hans Raths, zu erleben.

Weitere Höhepunkte 2022 sind im April die Wiederaufnahme des Schauspiels "Goethes Faust - Eine spielerische Annährerung" in der Regie von Regine Heintze anlässlich des 190. Todesjahres Johann Wolfgang Goethes und der Veröffentlichung seines "Faust. Der Tragödie zweiter Teil" 1832 sowie im Juni der Theater-Open.Air.Ball auf dem Weimarer Markt.

Der Theater-Ball am 12. Juni in Kooperation mit der Thüringer Tanz-Akademie krönt das zwanzigjährige Jubiläum der Klassik-Bühne am Marktplatz mit einer Tanzfläche von 500qm zwischen Cranach-Haus und Rathaus und ist die Neuauflage der erstmals 2021 unter dem Titel TANZ TROTZ(T) CORONA präsentierten Gemeinschaftsproduktion mit der Stadt Weimar. Reservierungen sind HIER möglich.



Der Spielplan Januar bis April 2023 wird Ende November 2022 veröffentlicht.
Gern berücksichtigen wir bei Gruppenbuchung bis dahin Programmwünsche.

Vorstellungen Mo bis Sa: Sommerzeit 18 & 21 Uhr | Winterzeit 17 & 20 Uhr

Im Theater gilt auf Empfehlung des Gesundheitsministeriums Maskengebot.
Bitte lassen Sie sich zum Schutz aller unserer Gäste auch regelmäßig testen.
Testzentren Weimar: stadt.weimar.de|aktuell|coronavirus|coronavirustests

Wir freuen uns auf Sie und wünschen Ihnen alles Gute, vor allem Gesundheit!

KULTUR! GUT! SCHÜTZEN! - Regelungen zum Schutz vor COVID-19

Bitte nehmen Sie sich die folgenden Hinweise sehr zu Herzen. Vielen Dank!!!

Aufgrund der Pandemie ist unsere Platzkapazität derzeit noch eingeschränkt.
Das im Eintritt inkl. Getränk wird zur Pause an der Bar oder am Platz gereicht.
Mit Ihrer Unterstützung ab € 5,- helfen Sie mit, unser Kulturgut zu schützen!

Die Platzierung erfolgt in jedem Falle mit Reserviert-Schildern auf den Plätzen.
Während der Vorstellung ist ein leises Be- und Entlüftungssystem ständig aktiv.
Schutzbedingte Änderungen der Programmabläufe bitten wir zu entschuldigen.

Derzeit dokumentieren wir Namen und Erreichbarkeit aller Theaterbesucher.
Die Angabe nicht zusammengehöriger Gäste dient dem Bestuhlungsabstand.
Für Gäste mit COVID-19- oder Erkältungssymptomen ist kein Einlass möglich.

Zum gegenseitigen Schutz besteht für alle Besucher im Theater Maskengebot.
An der Theaterkasse sind Masken und Tests in begrenztem Umfang verfügbar.
Bitte beachten Sie zum Schutz aller auch immer die Nies- und Hustenetikette.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und jedwede Unterstützung unseres Theaters!