Michael Kohlhaas

Nach Heinrich von Kleist

Kohlhaas, einem redlichen Bürger, wird übel mitgespielt. Entschlossen sich gegen das Unrecht und die staatliche Willkür zu wehren, erhebt er Anklage. Auf Wiedergutmachung wartet er vergebens. Von Wut und Verzweiflung angetrieben, entfesselt er einen Sturmlauf um Recht und Gerechtigkeit. Doch Kohlhaas ist nicht nur Opfer, seine Rachegelüste machen ihn auch zum grausamen Täter. Am Ende seines Weges steht sein eigener und der Tod vieler Unschuldiger. Kriege und Revolution, Umbrüche und politische Entscheidungen treffen immer die schwächsten Glieder einer Gesellschaft. Ins Abseits geraten die, die keine Lobby haben. Heinrich von Kleists soghafte Erzählung ist eine der glühendsten Gewaltfantasien der deutschen Literatur und aktuell bis heute. Es spielen Silvia Reichert und Martin Bertram. Inszenierung: Regine Heintze. Projektionen: Nicolas Quintero und Lola Heyse.
Spielzeiten
Samstag
30.03.2024
20:00 Uhr
Freitag
05.04.2024
21:00 Uhr
Samstag
13.04.2024
18:00 Uhr
Samstag
27.04.2024
18:00 Uhr
Mitwirkende
Silvia Reichert
Studium an der Berliner Schule für Schauspiel. Seit 2012 als freischaffende Schauspielerin tätig. Engagements u. a. am Landestheater Neustrelitz, Theater Erfurt, Film- und Fernsehproduktionen, sowie Pantomime und Synchronisation.
Bei uns zu sehen in:
»Die Leiden des jungen Werther«