Goethe und die Frauen

Die Weimarer Jahre – fünf Lebensdramen

Handlung
„Hinter jedem berühmten Mann steht eine starke Frau“, sagt der Volksmund. „Nur eine?“, hören wir Goethe lustvoll zurückfragen. Und der Mann weiß, wovon er spricht. Inspirierten ihn doch viele seiner Verehrerinnen zu poetischen Ergüssen der genialsten Art. Kaum ein Werk des Dichterfürsten, das im Ursprung ohne Frau ist. Unter all den Musen ranken sich gerade um die Damen der Weimarer Zeit bis heute Gerüchte und Legenden. Heike Meyer und Ute Wieckhorst lassen Goethes in Temperament und Charakter so ungleiche Heldinnen wiederauferstehen. Inszenierung Michael Kliefert. Von Heike Meyer.
Spielzeiten
Mittwoch
22.09.2021
21:00 Uhr
Montag
04.10.2021
21:00 Uhr
Samstag
23.10.2021
18:00 Uhr
Mitwirkende
Heike Meyer
Studium an der Schauspielschule „Hans Otto“ Leipzig. Engagements am Staatstheater Cottbus, am Theater Chemnitz, als freie Schauspielerin tätig u. a. am DNT Weimar, am Landestheater Rudolstadt. Projekte und Rollen beim Film, Funk und Fernsehen.
Bei uns zu sehen in:
»Aus den verschollenen Tagebüchern des Friedrich Schiller«
»Goethe live – Das große Interview«
»Goethe und die Frauen«
»Goethes Dramen mit den Damen«
»Goethes Glanz und Schillers Glorie«
»Goethe und Anna Amalia«
»Besuch vom Teufel – Goethes letzte Tage«
»Vier Frauen und ein Dichterfürst«
»Lotte in Weimar«
Ute Wieckhorst
Studium an der Schauspielschule „Ernst Busch” Berlin. Engagements u. a. am Maxim Gorki Theater Berlin, an den Landesbühnen Niedersachsen, am Staatstheater Cottbus, am DNT Weimar, seit 2004 als freie Schauspielerin tätig.
Bei uns zu sehen in:
»Goethe und die Frauen«