Johann Wolfgang (74) und Ulrike (19)

Goethes letzte Liebe

„Der große Goethe und ein ahnungsloses Kind! Er macht uns alle unmöglich! Dass er sich nicht schämt!” – so oder so ähnlich lästert fast ganz Weimar über seinen berühmtesten Prominenten. In Marienbad hatte der 74jährige Goethe sich hoffnungslos in die 19jährige Ulrike von Levetzow verliebt. Sein Heiratsantrag wird im August 1823 unausgesprochen abgelehnt. Fluchtartig verlässt Goethe den Schauplatz und stürzt in eine tiefe Krise. In der Inszenierung von Regine Heintze spielen Anna Krajci und Detlef Heintze. Von Walter Hesse.
Spielzeiten
Mittwoch
06.03.2024
20:00 Uhr
Freitag
15.03.2024
20:00 Uhr
Samstag
06.04.2024
21:00 Uhr
Samstag
13.04.2024
21:00 Uhr
Dienstag
23.04.2024
21:00 Uhr
Mitwirkende
Detlef Heintze
Schauspielstudium an der Hochschule für Film und Fernsehen in Potsdam-Babelsberg. Seit 1971 festes Ensemblemitglied am DNT Weimar. Charakterdarsteller in zahlreichen großen Rollen. Arbeiten beim Film, Funk und Fernsehen. Auch als Regisseur und unter dem Namen Walter Hesse als Autor tätig.
Bei uns zu sehen in:
»Goethes geheimer Auftrag«
»Johann Wolfgang (74) und Ulrike (19)«
»Lotte in Weimar«
»Besuch vom Teufel – Goethes letzte Tage«
»Vier Frauen und ein Dichterfürst«
Anna Krajci
Schauspielstudium an der Zürcher Hochschule der Künste. In Erfurt als freischaffende Schauspielerin und Sprecherin lebend. 2019 Preisträgerin der Armin-Ziegler-Stiftung und 2021 Gewinnerin des Ensemblepreises beim Schauspielschultreffen
Bei uns zu sehen in:
»Johann Wolfgang (74) und Ulrike (19)«