Der Kontrabass

Von Patrick Süskind

Handlung
Dieses Stück ist ein Welterfolg. Sogar Goethe kommt drin vor. In Weimar spielt Manuel Klein den Hinterbänkler eines Orchesters, der sich für ein verkanntes Genie hält und dessen unerwiderte Liebe zur Sopranistin Sara kein Gehör findet. Mit kauzigem Witz und Selbstironie zeigt er Glanz und Elend eines Musikers, der zum Sklaven seines Instruments wurde und trotzdem gewillt ist, sein Leben zu ändern. „Warum ist der Kontrabassist der mit Abstand wichtigste Musiker des Orchesters? Und jeder Dirigent statt seiner entbehrlich?“ Das furiose Monodrama vom Bestsellerautor Patrick Süskind gibt darauf höchst vergnügliche Antworten. Inszenierung Regine Heintze.
Spielzeiten
Mittwoch
30.09.2020
21:00 Uhr
Freitag
16.10.2020
21:00 Uhr
Donnerstag
29.10.2020
17:00 Uhr
Montag
16.11.2020
20:00 Uhr
Freitag
04.12.2020
17:00 Uhr
Mittwoch
16.12.2020
20:00 Uhr
Donnerstag
31.12.2020
21:00 Uhr
Mitwirkende
Manuel Klein
Schauspielstudium an der Bayerischen Theaterakademie München. Engagements am Oldenburgischen Staatstheater, Landestheater Linz, Pfalztheater Kaiserslautern. Seit 2017 freischaffend u. a. am Landestheater Dinkelsbühl, Altstadttheater Ingolstadt, Theater im Palais Erfurt. Arbeiten für Film und Fernsehen. Sprecher, Schauspiellehrer und Workshopleiter.
Bei uns zu sehen in:
»Der Kontrabass«