Faust I zu zweit

Ein Endspiel mit Schiller und Goethe

Handlung
Die deutsche Theatergeschichte ohne „Faust“ ist ebenso undenkbar wie Weimar ohne Goethe und Schiller. Doch ausgerechnet die beiden Klassiker hatten nie die Chance, „das Schauspiel aller Schauspiele“ gemeinsam zu erleben. Das holen sie nun nach – posthum, über dem Himmel der Stadt. Seien Sie dabei, wenn über 200 Jahre nach deren Vollendung eine beherzte und komödiantische Neuschöpfung der „Bibel der Nation“ entsteht! Als die zwei Dichterfürsten und in einer Vielzahl von weiteren Rollen treten auf: Horst Damm und Timo Gutekunst. Von Michael Kliefert.
Spielzeiten
Donnerstag
05.11.2020
20:00 Uhr
Mittwoch
18.11.2020
20:00 Uhr
Donnerstag
26.11.2020
20:00 Uhr
Freitag
11.12.2020
20:00 Uhr
Mitwirkende
Horst Damm
Studium an der Theaterhochschule »Hans Otto« Leipzig. Engagements am Stadttheater Freiberg und am Kleist-Theater Frankfurt (Oder). Seit 2000 am Landestheater Rudolstadt.
Bei uns zu sehen in:
»Goethe live – Das große Interview«
»Goethe – Schuldig oder nicht?«
»Goethes Dramen mit den Damen«
»Faust I zu zweit«
»Goethe und die Unsterblichkeit«
Timo Gutekunst
Studium an der Theaterwerkstatt Mainz. Seit 2001 freischaffend, u. a. am Staatstheater Mainz, Theater Chemnitz und Landestheater Rudolstadt.
Bei uns zu sehen in:
»Aus den verschollenen Tagebüchern des Friedrich Schiller«
»Faust I zu zweit«