Gretchen 89ff

Komödie von Lutz Hübner

Handlung
Sie wollten schon immer einmal wissen was passiert, ehe ein Meilenstein der dramatischen Weltliteratur das Licht der Bühne erblickt? Wir zeigen es Ihnen. In acht Szenen treffen die unterschiedlichsten Darstellerinnen und Regisseure aufeinander, um Gretchens Kästchen-Szene aus Goethes „Faust” zu proben. Und Sie werden feststellen: Theater ist genauso, wie Sie es sich vorgestellt haben, eine turbulente Schöpfungsgeschichte - und noch dazu höchst lustig! Mit Sybille Tancke und Martin Schink, inszeniert von Saskia Leisenberg.
Spielzeiten
Montag
31.08.2020
21:00 Uhr
Donnerstag
24.09.2020
18:00 Uhr
Dienstag
06.10.2020
21:00 Uhr
Samstag
17.10.2020
18:00 Uhr
Mittwoch
21.10.2020
21:00 Uhr
Donnerstag
29.10.2020
20:00 Uhr
Freitag
13.11.2020
17:00 Uhr
Dienstag
24.11.2020
20:00 Uhr
Mittwoch
09.12.2020
20:00 Uhr
Mitwirkende
Sybille Tancke
Gesangsstudium an der Hochschule »Franz Liszt« in Weimar, freischaffende Sängerin, Gesangspädagogin und Kabarettistin, Lehrbeauftragte in Weimar und Leipzig, Stimmbildnerin und musikalische Leiterin am Schauspielstudio und Schauspiel des DNT Weimar.
Bei uns zu sehen in:
»Goethe & Schiller: Greatest Hits«
»Schiller zum Verlieben«
»Goethes Glanz und Schillers Glorie«
»Goethe gegen Schiller«
»Gretchen 89ff«
Martin Schink
Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig und seither freischaffender Grafiker in Erfurt. Seit 1999 Arbeiten als Schauspieler, Sprecher, Autor und Regisseur, u. a. am Theater »Die Schotte« in Erfurt.
Bei uns zu sehen in:
»Gretchen 89ff«
»Schiller zum Verlieben«